Cover von Die Kunst, für sich selbst zu sprechen wird in neuem Tab geöffnet

Die Kunst, für sich selbst zu sprechen

Essay
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Wolfram, Gernot
Jahr: 2018
Verlag: Bonn, Bundeszentrale für politische Bildung
Mediengruppe: Print-Medien (SM,PM)

Verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusVorb.FristFarbe
Vorbestellen Zweigstelle: RSI (SM) Standorte: 300 Wol Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Signaturfarbe:
 
Vorbestellen Zweigstelle: Umberto-Eco (SM) Standorte: 300 Wol Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Signaturfarbe:
 

Inhalt

Dieser Essay ist ein leidenschaftliches Plädoyer, für sich selbst zu sprechen - abseits von Ideologie oder politischer Agenda.
Er ist zugleich eine kurze kulturgeschichtliche Abhandlung gutgemeinter Vereinnahmungen: etwa von Geflüchteten durch Ehrenamtliche, die deren Geschichte so vortragen als wäre es ihre eigene.
 
Der Essay beschreibt Irrtümer, Falschdarstellungen und Missverständnisse, die auftreten, wenn gegenseitiges Zuhören nur unzureichend stattfindet: wenn etwa von Künstlern Konzerte veranstaltet werden, bei denen Geflüchtete als Staffage in einem Chor auftreten, oder wenn osteuropäische Bürger klischeehaft als Europäer vom Rand dargestellt werden.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Wolfram, Gernot
Jahr: 2018
Verlag: Bonn, Bundeszentrale für politische Bildung
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 300, 320
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7425-0239-1
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Print-Medien (SM,PM)