Mediensuche

Gehirn & Geist; 06
Jahr: 2020
Verlag: Heidelberg, Spektrum der Wissenschaft
Zählung: 06
Mediengruppe: Print-Medien (SM,PM)

Verfügbar

Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusVorb.FristFarbe
Vorbestellen Zweigstelle: Athena (SM) Standorte: ZS Geh / Zeitschriftenschrank Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Signaturfarbe:
 
Inhalt
TITELTHEMA
Der Siegeszug des Verzichts: Von der Kurzzeit-Abstinenz bis zum nachhaltigen Lebensstil: Verzicht ist in. Und er dient oft dazu, die Maßstäbe des eigenen Handeln zum moralischen Prinzip zu erheben.
Hype oder Hilfe: Was bringt Dopaminfasten? Der Neurologe und Suchtforscher Thilo van Eimeren über Sinn und Unsinn von »Digital Detox« und anderen Formen vorübergehenden Lustentzugs.
PSYCHOLOGIE
Wie vor­bestimmt ist unser Leben? Bei der Frage, wie lange wir die Schule besuchen oder wie viel wir verdienen werden, mischen auch unsere Gene mit. Das heißt aber nicht, dass sie unsere Zukunft diktieren.
Lernen ohne Schule: Homeschooling muss nicht anstrengend sein, behaupten die Anhänger des »Freilernens«. Kinder würden sich ohnehin am besten aus eigenem Antrieb weiterbilden.
»Psychische Störungen werden zunehmen« Die Therapieforscherin Ulrike Lüken über die Corona-Angst und ihre Folgen.
Wie lenkbar sind wir? Subtile Hinweise ko¨nnen das Handeln vera¨ndern – das hatten zahlreiche Studien im Bereich des »Social Priming« ergeben. Ihre Resultate geraten jedoch immer mehr in Zweifel.
HIRNFORSCHUNG
Die Wurzeln der Intelligenz: Warum sind manche Menschen intelligenter als andere? Forscher wissen inzwischen: Ein schlauer Kopf hat mehr Zutaten als gedacht!
Wie Tiere die Welt sehen: Mit Hilfe eines Algorithmus haben Forscher simuliert, wie verschiede­ne Spezies ihre Umgebung wahrnehmen.
An der Quelle des ­Bewusstseins: Wie entsteht wache Aufmerksamkeit? Eine Hirnstruktur fungiert hier als neuronaler Schalter.
THERAPIE
Die Eltern behandeln, nicht die Kinder?
Ritalin erhöht Fokus auf Belohnung
Wer rückfällig wird
MEDIZIN
Unterschätztes Langzeitrisiko: Viele Menschen leiden noch Monate nach einer Gehirnerschütterung unter Beschwerden.
RUBRIKEN
Kann uns Langeweile krank machen?
MEDIZIN
La¨hmung ohne Ursache: Neurologische Symptome ohne ko¨rperliche Ursache galten lange als Ausdruck eines psychischen Traumas. Neue Befunde widersprechen dem und ebnen den Weg fu¨r bessere Therapien.
 
Details
Jahr: 2020
Verlag: Heidelberg, Spektrum der Wissenschaft
Systematik: 159.9, ZS
ISSN: 1618-8519
Mediengruppe: Print-Medien (SM,PM)